Archiv der Kategorie: Arnim – Achim von

Des Knaben Wunderhorn

Des Knaben Wunderhorn.

Unter dem Titel „Des Knaben Wunderhorn“ veröffentlichten Clemens Brentano und Achim von Arnim eine umfangreiche Sammlung von Volksliedtexten in drei Bänden. Die Bände enthalten Liebes-, Soldaten-, Wander- und Kinderlieder vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert und zählen heute zu den Klassikern deutschen Liedguts. Diese Edition enthält die Bände eins bis drei, sowie einen Anhang mit ausgewählten Kinderliedern.

Des Knaben Wunderhorn

Des Knaben Wunderhorn

Format: Taschenbuch.

Des Knaben Wunderhorn.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Der philologische Streit um Des Knaben Wunderhorn (aus Wikipedia):

Im Rahmen eines allgemeinen Streites zwischen den Heidelberger Romantikern und dem dort ebenfalls ansässigen Gelehrten Johann Heinrich Voß wurde die Möglichkeit einer „reinen“ Abbildung volkstümlicher Dichtkunst, besonders in einem Konflikt zwischen den Herausgebern, lange diskutiert:

Brentano kritisierte an Arnim, dass seine Wiederherstellung der gefundenen Werke zu „dichterisch“ seien und über bloße Wiederherstellungen weit hinausgingen. In die sich daraufhin ausweitende Debatte um Naturpoesie und Kunstpoesie griffen auch die Brüder Grimm ein, wobei Jacob Grimm für eine „naive“, „wahrhafte“ und „notwendige“ Poesie eintrat, wohingegen sein Bruder Wilhelm Grimm durchaus die Übersetzbarkeit und Editierbarkeit – beispielsweise von fremdsprachigen Mythen – bejahte. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter A, Arnim - Achim von, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar