Archiv der Kategorie: Gorki-Maxim

Gorki Dramen

Gorki Dramen.

Neben seinen berühmten Romanen und Erzählungen war Gorki auch als Dramatiker sehr erfolgreich. Dieser Band beinhaltet die folgenden Werke: Die Kleinbürger, Nachtasyl, Kinder der Sonne.

Gorki Dramen

Gorki Dramen

Format: Taschenbuch.

Gorki Dramen.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gorki als Schriftsteller und Aktivist (aus Wikipedia):

1889 wurde die zaristische Polizei wegen seiner rebellischen Kontakte erstmals auf ihn aufmerksam. Im selben Jahr legte er dem Schriftsteller Wladimir Korolenko ein Poem vor und erntete eine schonungslose Kritik. Er wandte sich vorläufig von der Literatur ab und zog zu Fuß durch Russland, die Ukraine und über den Kaukasus bis nach Tiflis. Dort kam er mit Revolutionären und Studenten in Kontakt, die ihn ermunterten, seine Erlebnisse literarisch festzuhalten. Seine erste Erzählung Makar Tschudra, die am 12. September 1892 in der Provinzzeitung Kawkas erschien, unterzeichnete Alexei Peschkow mit dem Pseudonym Maxim Gorki, übersetzt: der Bittere. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter G, Gorki-Maxim, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Gorki Meine schönsten Erzählungen

Gorki Meine schönsten Erzählungen.

Gorki gehört ohne Zweifel zu den größten russischen Schriftstellern und hat auf ewig seinen Platz in der Literaturgeschichte des Landes. Dieser Band beinhaltet folgende seiner schönsten Erzählungen: Ehemalige Leute, In der Steppe, Freunde, Der Pilger, Das Opfer der Langweile, Die Sonne der Kerkerlinge, Der rote Waska, Ein sonderbarer Leser, Gram – Die Geschichte eines Müllers, Mein Weggenosse, Kain und Artem, Die Freunde u.v.a.

Gorki Meine schönsten Erzählungen

Gorki Meine schönsten Erzählungen

Format: Taschenbuch.

Gorki Meine schönsten Erzählungen.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gorki als Schriftsteller und Aktivist (aus Wikipedia):

1889 wurde die zaristische Polizei wegen seiner rebellischen Kontakte erstmals auf ihn aufmerksam. Im selben Jahr legte er dem Schriftsteller Wladimir Korolenko ein Poem vor und erntete eine schonungslose Kritik. Er wandte sich vorläufig von der Literatur ab und zog zu Fuß durch Russland, die Ukraine und über den Kaukasus bis nach Tiflis. Dort kam er mit Revolutionären und Studenten in Kontakt, die ihn ermunterten, seine Erlebnisse literarisch festzuhalten. Seine erste Erzählung Makar Tschudra, die am 12. September 1892 in der Provinzzeitung Kawkas erschien, unterzeichnete Alexei Peschkow mit dem Pseudonym Maxim Gorki, übersetzt: der Bittere. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter G, Gorki-Maxim, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar