Archiv der Kategorie: Kafka-Franz

Das Schloss

Das Schloss.

Das Schloss ist einer von drei unvollendeten Romanen Kafkas. Das 1926 posthum veröffentlichte Werk schildert den vergeblichen Kampf des Landvermessers K. um Anerkennung seiner beruflichen und privaten Existenz durch ein geheimnisvolles Schloss und dessen Vertreter.

Das Schloss

Das Schloss

Format: Taschenbuch.

Das Schloss.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de,  thalia.de, hugendubel.de

Zur Entstehung des Werkes (aus Wikipedia):

Nach jahrelangen Schreibschwierigkeiten hat Kafka, vermutlich nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch, im Februar 1922 während eines Erholungsaufenthaltes im Riesengebirge in Spindlermühle mit dem Roman Das Schloss begonnen. Im März stellte er seinem Freund Max Brod das Geschaffene vor. Den Sommer verbrachte Kafka zur weiteren Erholung in Westböhmen in Plan, dort führte er den Roman weiter. Am 1. Juli 1922 wurde er endgültig pensioniert, da eine Arbeitsfähigkeit nicht mehr zu erwarten war. Im Herbst musste er zurück nach Prag, die Gesundheitsprobleme nahmen zu. Kafka legte nach dieser Unterbrechung das Romanfragment endgültig beiseite. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter K, Kafka-Franz, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Der Verschollene

Der Verschollene.

Der Verschollene gehört zu den drei Romanfragmenten, die der Autor schrieb. 1927 das erste Mal unter diesem Namen veröffentlicht, gehört dieser, früher unter dem Titel „Amerika“ bekannte Roman, zu den bekanntesten Werken des Autors.

Der Verschollene

Der Verschollene

Format: Taschenbuch.

Der Verschollene.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de,  thalia.de, hugendubel.de

Zur Entstehung des Werkes (aus Wikipedia):

Franz Kafka hatte sich bereits als 15-jähriger Schüler an einem Roman versucht, der teilweise in Amerika spielen sollte. Erst Ende 1911 griff er das Thema wieder auf mit dem Beginn des Romans Der Verschollene. Mit großen zeitlichen Unterbrechungen beschäftigte ihn dieses Vorhaben; Ende 1912 unterbrach er die Arbeit für die Erzählung Die Verwandlung. 1914 legte er schließlich das Romanfragment unvollendet beiseite. An Felice Bauer schreibt er bereits im Januar 1913: „Mein Roman! Ich erklärte mich vorgestern abend vollständig von ihm besiegt. Er läuft mir auseinander, ich kann ihn nicht mehr umfassen …“ Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter K, Kafka-Franz, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Der Prozeß

Der Prozeß, Franz Kafka.

Der Prozeß, hier vorliegend in der Ausgabe, die zuerst 1935 bzw. 1946 verlegt wurde und die die sogenannten fragmentarischen Kapitel enthält, gehört zu den unvollendeten Romanen Kafkas. Der Prozeß erzählt die Geschichte des Bankprokuristen Josef K., der unversehens verhaftet wird und langsam aber stetig abtaucht in ein bizarres Gewirr von Bürokratie und Justiz.

Der Prozeß

Der Prozeß

Format: Taschenbuch.

Der Prozeß.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Zur Entstehungsgeschichte „Der Prozeß“ (aus Wikipedia):

Die Entstehungszeit dieses unvollendeten Werkes – vom Sommer 1914 bis Januar 1915 – fiel mit prägnanten Ereignissen im Leben des Autors zusammen. Im Juli 1914 fand die Auflösung der Verlobung mit Felice Bauer statt. Dieses Ereignis war für Kafka mit einem Gefühl des Angeklagt-Seins verbunden, eine abschließende Aussprache im Berliner Hotel Askanischer Hof in Anwesenheit von Felices Schwester Erna und Felices Freundin Grete Bloch, mit der Kafka einen verfänglichen Briefwechsel geführt hatte, empfand Kafka als „Gerichtshof“. Kurz darauf begann Kafka mit der Arbeit an „Der Prozeß“. Ende Juli erklärte die Monarchie Österreich-Ungarn Serbien den Krieg, worauf der Erste Weltkrieg folgte. Ab dem Herbst 1914 wohnte Kafka erstmals unabhängig von seinen Eltern in einem eigenen Zimmer. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter K, Kafka-Franz, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar