Archiv der Kategorie: Daudet-Alphonse

Briefe aus meiner Mühle

Briefe aus meiner Mühle.

„Briefe aus meiner Mühle“ ist eine Sammlung von Erzählungen des französischen Schriftstellers Alphonse Daudet. Aus einer seit über zwanzig Jahren verlassenen Wind- und Getreidemühle im Rhonetal heraus schreibt er Briefe an die Leser in Paris. Seine Erzählungen spielen in Algerien, auf Korsika und – natürlich – in der Provence.

Briefe aus meiner Mühle

Briefe aus meiner Mühle

Briefe aus meiner Mühle.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Daudets Kindheit und Jugend in der Provence (aus Wikipedia):

Alphonse Daudet war drittes und letztes Kind des Seidenwarenfabrikanten und -händlers Vincent Daudet und seiner Frau Marie Adelaide, geborene Reynaud. Seine frühe Kindheit verlebte er, wie in gutsituierten Familien nicht unüblich, bei einer Amme in einem Dorf. Neunjährig (und offenbar zweisprachig Französisch/Okzitanisch) verließ er mit seiner Familie seine Geburtsstadt Nîmes und zog um nach Lyon, wo sein Vater einen beruflichen Neuanfang versuchte, nachdem seine Firma, vielleicht im Gefolge der Februarrevolution 1848, pleitegegangen war. In Lyon besuchte Daudet das Collège-lycée Ampère, bis ihn 1856 die finanzielle Situation der Familie zwang, die Schule ohne Besuch der beiden Abschlussklassen („Philosophie“) und damit ohne „bac“ zu verlassen. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter D, Daudet-Alphonse, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar