Archiv der Kategorie: Freytag-Gustav

Aus einer kleinen Stadt

Aus einer kleinen Stadt.

Der sechste und letzte Teil der Familiensaga „Die Ahnen“ spielt im 19. Jahrhundert in Leipzig und Thüringen. Die beiden Freunde Werner und Hahn machen sich auf die Suche nach einem Stück aus einer bisher unbekannten Tacitushandschrift, das ein Mönch vor gut 200 Jahren beim Kommen der Schweden in der Nähe von Rossau vergraben haben soll.

Aus einer kleinen Stadt

Aus einer kleinen Stadt

Format: Taschenbuch.

Aus einer kleinen Stadt.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich.

Zwischen 1859 und 1867 entstand sein kulturgeschichtliches Hauptwerk „Bilder aus der deutschen Vergangenheit“ in vier Bänden. Freytag schildert darin die deutsche Geschichte am Beispiel ausgewählter Quellentexte. Das Werk, das im Salomon Hirzel Verlag in Leipzig erschien, erfuhr bis 1909 je nach Band zwischen 27 und 32 Auflagen und gehört damit zu den beliebtesten deutschen Geschichtswerken des 19. Jahrhunderts überhaupt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geschwister

Die Geschwister.

Der fünfte und vorletzte Teil der Familiensaga „Die Ahnen“ spielt in der Zeit zwischen dem Ende des 30jährigen Krieges und der Mitte des 18. Jahrhunderts. Erzählt wird die Geschichte des Rittmeisters Bernhard König, einem weiteren Nachfahren von Ingo und Ingraban, der in den Wirren des Krieges seine Liebe findet, aber schließlich doch fällt.

Die Geschwister

Die Geschwister

Format: Taschenbuch.

Die Geschwister.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich.

Zwischen 1859 und 1867 entstand sein kulturgeschichtliches Hauptwerk „Bilder aus der deutschen Vergangenheit“ in vier Bänden. Freytag schildert darin die deutsche Geschichte am Beispiel ausgewählter Quellentexte. Das Werk, das im Salomon Hirzel Verlag in Leipzig erschien, erfuhr bis 1909 je nach Band zwischen 27 und 32 Auflagen und gehört damit zu den beliebtesten deutschen Geschichtswerken des 19. Jahrhunderts überhaupt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Marcus König

Marcus König.

„Marcus König“ ist der vierte Teil der Familiensaga „Die Ahnen“. Die Geschichte der Nachfahren von Ingo und Ingraban setzt sich hier in der Reformationszeit fort- und spielt hauptsächlich in der Stadt Thorn, die sich einst der Tyrannei der Deutschen Ordens widersetzt und sich dem König der Polen angeschlossen hat.

Marcus König

Marcus König

Format: Taschenbuch.

Marcus König.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich.

Zwischen 1859 und 1867 entstand sein kulturgeschichtliches Hauptwerk „Bilder aus der deutschen Vergangenheit“ in vier Bänden. Freytag schildert darin die deutsche Geschichte am Beispiel ausgewählter Quellentexte. Das Werk, das im Salomon Hirzel Verlag in Leipzig erschien, erfuhr bis 1909 je nach Band zwischen 27 und 32 Auflagen und gehört damit zu den beliebtesten deutschen Geschichtswerken des 19. Jahrhunderts überhaupt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Brüder vom deutschen Hause

Die Brüder vom deutschen Hause.

Der dritte Teil der Freytagschen Familiensaga versetzt den Leser ins 13. Jahrhundert, in dem die Erben von Ingo und Ingraban endgültig in zwei Lager gespalten sind. Graf Meginhard sitzt auf der Mühlburg und ist sich nicht grün mit dem jungen, aber höfischen Ivo im Hof Ingersleben. Neben Thüringen und Italien spielt der Roman u.a. auch in Palästina und Ostpreußen.

Die Brüder vom deutschen Hause

Die Brüder vom deutschen Hause

Format: Taschenbuch.

Die Brüder vom deutschen Hause.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Das Nest der Zaunkönige

Das Nest der Zaunkönige.

Der zweite Teil der Saga „Die Ahnen“ spielt 250 Jahre nach dem Ende des ersten Bandes „Ingo und Ingraban“. Ein Nachfahre Ingrabans soll Mönch werden, weigert sich aber und zieht mit Heinrich II. in den Krieg. Als aber die von ihm geliebte Hildegard ins Kloster gezwungen werden soll, wendet er sich gegen seinen König.

Das Nest der Zaunkönige

Das Nest der Zaunkönige

Format: Taschenbuch.

Das Nest der Zaunkönige.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich.

Zwischen 1859 und 1867 entstand sein kulturgeschichtliches Hauptwerk „Bilder aus der deutschen Vergangenheit“ in vier Bänden. Freytag schildert darin die deutsche Geschichte am Beispiel ausgewählter Quellentexte. Das Werk, das im Salomon Hirzel Verlag in Leipzig erschien, erfuhr bis 1909 je nach Band zwischen 27 und 32 Auflagen und gehört damit zu den beliebtesten deutschen Geschichtswerken des 19. Jahrhunderts überhaupt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Ingo und Ingraban

Ingo und Ingraban.

Im ersten Teil der Saga „Die Ahnen“ erzählt Freytag die Geschichten der Vandalenfürsten Ingo und Ingraban, die im vierten bzw. achten Jahrhundert leben. Während sich Ingo noch mit den Römern befassen muss, hat Ingraban fast vierhundert Jahre später das Problem, dass sich das Christentum immer weiter ausbreitet.

Ingo und Ingraban

Ingo und Ingraban

Format: Taschenbuch.

Ingo und Ingraban.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Gustav Freytags künstlerisches Schaffen (aus Wikipedia):

1844 erschien Freytags erstes Stück „Die Brautfahrt oder Kunz von der Rosen“, ein Lustspiel über Kaiser Maximilian, für das er den Preis der Berliner Hofbühne gewann. 1847 erschienen die Schauspiele „Die Valentine“ und „Graf Waldemar“; im Gegensatz zu ihnen war Freytags 1854 erschienenes Lustspiel „Die Journalisten“ erfolgreich.

Zwischen 1859 und 1867 entstand sein kulturgeschichtliches Hauptwerk „Bilder aus der deutschen Vergangenheit“ in vier Bänden. Freytag schildert darin die deutsche Geschichte am Beispiel ausgewählter Quellentexte. Das Werk, das im Salomon Hirzel Verlag in Leipzig erschien, erfuhr bis 1909 je nach Band zwischen 27 und 32 Auflagen und gehört damit zu den beliebtesten deutschen Geschichtswerken des 19. Jahrhunderts überhaupt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Soll und Haben

Soll und Haben.

Anton Wohlfahrt, Sohn eines verstorbenen Kalkulators, wird auf die Bitte seines Vaters hin in das Kontor von Herrn T.O. Schröter aufgenommen. Auf dem Weg zur Stadt lernt er durch Zufall Lenore, die Tochter des Freiherrn Rothsattel kennen, in die er sich verliebt. Am selben Tag begegnet er auch Veitel Itzig, einem ehemaligen jüdischen Schulkameraden, welcher ihn in die Stadt begleitet. Der junge Anton arbeitet sehr gewissenhaft in diesem Kontor, was ihm eine verkürzte Lehrzeit verschafft. Sein neuer Freund, Fritz Fink, erreicht bald, dass Anton zu Tanzstunden des Adels eingeladen wird, wo er Lenore wieder trifft. Als er aber von einigen Gerüchten seine Herkunft betreffend erfährt, bricht er mit der adeligen Gesellschaft, was ihm wegen der Bekanntschaft mit Lenore sehr leid tut …

Soll und Haben

Soll und Haben

Format: Taschenbuch.

Soll und Haben.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Bedeutung des Romans (aus Wikipedia): Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter F, Freytag-Gustav, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar