Archiv der Kategorie: Eyth-Max

Der Schneider von Ulm

Der Schneider von Ulm.

Der Ingenieur und Schriftsteller Max Eyth schrieb 1906 seinen Roman „Der Schneider von Ulm. Geschichte eines zweihundert Jahre zu früh Geborenen.“ Der historische Roman erzählt die Geschichte des Schneiders, der mit einem Hängegleiter die Donau überqueren wollte.

Der Schneider von Ulm

Der Schneider von Ulm

Format: Taschenbuch.

Der Schneider von Ulm.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Kurzbiographie Max Eyth (aus Wikipedia):

Max Eyth wurde als Sohn von Eduard Eyth (1809–1884), Lehrer für Griechisch und Geschichte an einem evangelisch-theologischen Seminar, und seiner Ehefrau Julie geb. Capoll (1816–1904) in Kirchheim unter Teck geboren. Seine Kindheit verbrachte er von 1841 bis 1852 in Schöntal, wo sein Vater Ephorus am Evangelischen Seminar war. Neben der theologischen Tätigkeit gab der Vater außer eigener Lyrik noch historische und literaturgeschichtliche Werke heraus, darunter Übersetzungen griechischer Klassiker. Auch die Mutter war schriftstellerisch tätig. Seine Schulzeit verbrachte der junge Max in Heilbronn, ebenso seine ersten Lehrjahre bei der Maschinenfabrik Hahn & Göbel. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter E, Eyth-Max, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar