Archiv der Kategorie: Duncker-Dora

Die Marquise von Pompadour

Die Marquise von Pompadour.

Pompadour war 1720 geboren und von zweifelhafter Herkunft, aber außerordentlicher Liebenswürdigkeit und mit viel Talent und Verstand begabt. Sie hatte eine gute Erziehung genossen und war seit 1741 mit dem Unterfinanzpächter Lenormand d’Etioles verheiratet. Dessen ungeachtet ließ sie sich von ihrer Mutter, welche von einem Finanzpächter unterhalten wurde, dazu verleiten, um die Gunst des Königs zu buhlen, dem sie wie zufällig zuerst während einer Jagd begegnete. Ludwig XV. verlor sie seitdem nicht aus den Augen und schenkte ihr nach Auflösung seines Verhältnisses mit Frau v. Chateauroux völlig seine Gunst, in der sie sich auch schnell zu behaupten verstand.

Die Marquise von Pompadour

Die Marquise von Pompadour

Format: Taschenbuch.

Die Marquise von Pompadour.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Kurzbiographie Dora Duncker (aus Wikipedia):

Dora Duncker war eine Tochter des Verlegers Alexander Duncker. Sie wurde von Privatlehrern unterrichtet und unternahm Studienreisen durch Österreich, Tirol, Oberitalien und die Schweiz. In München machte sie die Bekanntschaft der Maler Carl Theodor von Piloty, Hans Makart und Franz von Lenbach sowie des Schriftstellers Paul Heyse. Seit 1888 war Dora Duncker verheiratet; die Ehe, aus der eine Tochter hervorging, wurde jedoch bereits nach wenigen Jahren geschieden. Anschließend lebte Duncker als freie Schriftstellerin in Berlin. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter D, Duncker-Dora, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar