Archiv der Kategorie: Straßburg-Gottfried von

Tristan und Isolde

Tristan und Isolde.

„Tristan und Isolde“ gilt als das bedeutendste Werk des mittelalterlichen Dichters Gottfried von Straßburg. Der Versroman ist um 1210 entstanden und weitestgehend ein Fragment geblieben. Die Bearbeitung des Tristan und Isolde-Stoffes ist eine der klassischen Varianten und umfasst ca. 20.000 Verse. Damit ist es etwas kürzer als Wolframs Parzival (25.000 Verse).

Tristan und Isolde

Tristan und Isolde

Format: Taschenbuch.

Tristan und Isolde.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Der Ursprung der Tristan-Legende (aus Wikipedia):

Der Ursprung der Tristan-Legende lässt sich nicht zuverlässig rekonstruieren; neben zahlreichen anderen Entstehungsideen erscheinen vor allem ein keltischer Ursprung, ein germanischer Ursprung und ein orientalischer Ursprung als möglich.

Dabei gilt insbesondere die keltische Ursprungstheorie als wahrscheinlich, da es hier lokale und historische Bezüge gibt (siehe Drystan fab Tallwch, Diarmuid und Gráinne sowie Scéla Cano meic Gartnáin, „Die Geschichte von Cano, dem Sohn Gartnáns“). In Cornwall hat man eine Stele aus dem 6. Jahrhundert mit dem Namen Drustanus in der Inschrift gefunden, möglicherweise eine latinisierte Form des Namens Tristan (siehe Tristan-Stein). Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, S, Straßburg-Gottfried von | Hinterlasse einen Kommentar