Archiv der Kategorie: Klingemann-August

Die Nachtwachen des Bonaventura

Die Nachtwachen des Bonaventura.

„Die Nachtwachen des Bonaventura“ ist ein satirischer Roman, der August Klingemann zugeschrieben wird. Das Werk besteht aus 16 Episoden, die als „Nachtwachen“ bezeichnet werden. Der Text, der sich in Form und Struktur an große, romantische Vorbilder von Schlegel oder Brentano anlehnt, wird immer wieder von Reden, Prologen, Briefwechseln, Gedichten, Essays und Bildbeschreibungen unterbrochen.

Die Nachtwachen des Bonaventura

Die Nachtwachen des Bonaventura

Format: Taschenbuch.

Die Nachtwachen des Bonaventura.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de,  thalia.de, hugendubel.de

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie August Klingemann (aus Wikipedia):

Ernst August Friedrich Klingemann, Sohn eines Kopisten, wurde 1777 in Braunschweig geboren. Früh schon entwickelte er ein Interesse am Theater, das sein ganzes Leben anhalten sollte. Nachdem er erfolgreich seine Schulausbildung am Collegium Carolinum in Braunschweig absolviert hatte, ging Klingemann 1798 nach Jena, wo er Jura und Philosophie studierte. Dort hörte er u.a. Vorlesungen von Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Wilhelm von Schelling und August Wilhelm Schlegel und befreundete sich mit Clemens Brentano. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter K, Klingemann-August, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar