Archiv der Kategorie: T

Meine schönsten Satiren

Meine schönsten Satiren.

Ludwig Thoma gehört ohne Zweifel zu den bayrischen Literatur-Urgesteinen. Tiefschwarz sind seine Satiren und immer wieder legt er den Zeigefinger in die bayrische Kultur. In diesem Band sind u.a. enthalten: Assessor Karlchen, Käsebiers Italienreise, Der Postsekretär im Himmel, Peter Spanningers Liebesabenteuer, Der Star, Das Kälbchen, Der Krieg in China u.v.a.

Meine schönsten Satiren

Meine schönsten Satiren

Format: Taschenbuch.

Meine schönsten Satiren.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Ludwig Thoma als Schriftsteller (aus Wikipedia):

1897 zog Thoma nach München um, wo er mit den Mitarbeitern der 1896 von Albert Langen gegründeten satirischen Wochenschrift Simplicissimus in Kontakt kam. Es folgten erste Veröffentlichungen in dieser Zeitschrift unter dem Pseudonym „Peter Schlemihl“. 1899 gab er seine Tätigkeit als Rechtsanwalt auf und wurde fester Mitarbeiter des Simplicissimus, ein Jahr später dessen Chefredakteur. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Thoma-Ludwig | Hinterlasse einen Kommentar

Die Märchen aus dem Phantasus

Die Märchen aus dem Phantasus.

Eine Märchensammlung des Schriftstellers Ludwig Tieck. Enthalten sind Märchen wie Der blonde Eckbert, Der Getreue Eckart und der Tannenhäuser, Der Runenberg, Die Elfen …. .

Die Märchen aus dem Phantasus

Die Märchen aus dem Phantasus

Format: Taschenbuch.

Die Märchen aus dem Phantasus.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Tiecks Jugend, Studium und erste Erfolge (aus Wikipedia):

Geboren am 31. Mai 1773, wuchs Tieck in Berlin in der Roßstraße nahe dem Cöllnischen Fischmarkt als Sohn eines Seilermeisters zusammen mit seinen jüngeren Geschwistern Friedrich und Sophie auf. Er besuchte seit 1782 das unter Friedrich Gedikes Leitung stehende Friedrich-Werdersche Gymnasium, wo er sich eng an Wilhelm Heinrich Wackenroder anschloss, und studierte Geschichte, Philologie, alte und neue Literatur in Halle (Saale) (1792), Göttingen (1792/1793, 1793/1794) und Erlangen (1793, dort zusammen mit Wackenroder). Das eigentliche Ziel des Studiums war ihm wohl die Ausbildung zum freien Schriftsteller; schon damals beschäftigte er sich eingehend mit Shakespeare. Während der Studienzeit in Erlangen unternahm er zusammen mit Wackenroder Reisen nach Nürnberg sowie durch die Fränkische Schweiz bis ins Fichtelgebirge, aber auch zum barocken Schloss Weißenstein bei Pommersfelden; die Erlebnisse auf diesen Touren hielt er in nachmals berühmten Reisebeschreibungen fest. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Tieck-Ludwig | Hinterlasse einen Kommentar

Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser

Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser.

Der Briefwechsel“ ist einer der Klassiker Thomas, eine Satire par excellence. Josef Filser ist ein – natürlich erfundener – bayrischer Landtagsabgeordneter, der so einiges erlebt und in seinen Briefen an die werte Gemahlin und seine Kollegen auch reichlich davon erzählt. Das Ganze allerdings in einem Bayrisch, das genau so außergewöhnlich ist wie er selbst ….

Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser

Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser

Format: Taschenbuch.

Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Ludwig Thoma als Schriftsteller (aus Wikipedia):

1897 zog Thoma nach München um, wo er mit den Mitarbeitern der 1896 von Albert Langen gegründeten satirischen Wochenschrift Simplicissimus in Kontakt kam. Es folgten erste Veröffentlichungen in dieser Zeitschrift unter dem Pseudonym „Peter Schlemihl“. 1899 gab er seine Tätigkeit als Rechtsanwalt auf und wurde fester Mitarbeiter des Simplicissimus, ein Jahr später dessen Chefredakteur. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Thoma-Ludwig | Hinterlasse einen Kommentar

Sewastopoler Erzählungen

Sewastopoler Erzählungen.

In den sogenannten Sewastopoler Erzählungen publizierte Tolstoi 1855 und 1856 drei Berichte über seine zunächst enthusiastische Teilnahme am Krimkrieg. In den drei Teilen, Sewastopol im Dezember 1854, Sewastopol im Mai 1855 und Sewastopol im August 1855 konfrontierte er auf drastische Weise die patriotischen Ideale der Verteidiger der Stadt mit der grausamen Realität des Kriegs. Die Sewastopol-Trilogie bildete einen Wendepunkt in der russischen Kriegserzählung, denn Tolstoj wandte in ihnen zum ersten Mal eine neue und für die damalige Zeit ungewöhnliche Art des Berichtens über den Krieg an. Dieser Band enthält alle drei Teile dieses großartigen Werkes.

Sewastopoler Erzählungen

Sewastopoler Erzählungen

Format: Taschenbuch.

Sewastopoler Erzählungen.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Der Sewastopol-Zyklus (aus Wikipedia):

Im sogenannten Sewastopol-Zyklus, oder richtiger den Sevastopoler Erzählungen (russisch Севастопольские рассказы, wissensch. Transliteration: Sevastopol’skie rasskazy), publizierte Lew Nikolajewitsch Tolstoi 1855 und 1856 drei narrative Berichte über seine zunächst enthusiastische Teilnahme am Krimkrieg. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Tolstoi-Leo | Hinterlasse einen Kommentar

Die Auferstehung

Die Auferstehung.

Auferstehung ist der dritte und letzte Roman von Leo Tolstoi. Die Handlung thematisiert die Läuterung der Protagonisten durch moralisches Handeln. Ein adliger Gutsherr, als Geschworener bei Gericht, erkennt in einer angeklagten Prostituierten ein von ihm verführtes Mädchen wieder, verführt in einer Osternacht, dem Fest der Auferstehung Christi. Er fühlt sich mitschuldig an ihrem Schicksal und bemüht sich um eine Urteilsrevision. Er erfährt die ganze Unvollkommenheit des damaligen Rechtssystems und folgt ihr schließlich in Zwangsarbeit und Verbannung. Eine Ehe mit ihm schlägt sie aus, obwohl oder eher weil sie ihn liebt. (Zitat aus wikipedia.de)

Die Auferstehung

Die Auferstehung

Format: Taschenbuch.

Die Auferstehung.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Tolstois innerer Umbruch (aus Wikipedia):

Mit seiner großen Anerkennung begann für Tolstoi eine Phase der Orientierungslosigkeit. Er fühlte sich „am Abgrund angelangt“. Als Beteiligter an der Volkszählung im Jahr 1882 in Moskau nahm er unter den Arbeitern ein Elend wahr, das jenes der Bauern noch übertraf. Tief erschüttert versuchte er der Landflucht entgegenzuwirken, indem er Hilfe für von Missernten betroffene Bauern organisierte. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Tolstoi-Leo | Hinterlasse einen Kommentar

Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Die Abenteuer des Huckleberry Finn.

In diesem Roman gehen ein unbeschulter, individualistischer „weißer“ Außenseiter und ein rechtloser „schwarzer“ Sklave zusammen erfolgreich ihren widrigen Weg den Mississippi stromab. Der Roman gilt in der landläufigen Amerikanistik als eine der klassischen Verkörperungen des amerikanischen Traumes; dem Streben nach Glück. Er kann dadurch, dass Twain darin ganz selbstverständlich beide gemeinsam diesem „Glück“ entgegen streben lässt, vor allem als eine eindeutige politische Stellungnahme gegen den Rassismus angesehen werden, der „Schwarze“ zu der beschriebenen Zeit und noch lange danach von diesem, nur theoretisch für „alle“ proklamierten Recht ausschloss. (Quelle: wikipedia.de)

Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Format: Taschenbuch.

Die Abenteuer des Huckleberry Finn.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Zur Handlung des Romans (aus Wikipedia): Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Twain-Mark | Hinterlasse einen Kommentar

Herr und Knecht

Herr und Knecht.

Mommsens berühmtestes Werk erschien von 1854 bis 1856 und schildert die Geschichte Roms bis zum Ende der römischen Republik und der Herrschaft Caesars, den Mommsen als genialen Staatsmann darstellte. Die politischen Auseinandersetzungen vor allem der späten Republik werden auch in der Terminologie mit den politischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts (Nationalstaat, Demokratie) verglichen. Das engagiert geschriebene Werk gilt als Klassiker der Geschichtsschreibung. Dies ist Band 4 und behandelt die Zeit der Revolution.

Herr und Knecht

Herr und Knecht

Format: Taschenbuch.

Herr und Knecht.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Inhaltsangabe Herr und Knecht (aus Wikipedia):

In dieser Kurzgeschichte reist der wohlhabende Grundstückseigentümer Wassili Andrejewitsch Brechunov mit seinem demütigen und folgsamen Knecht Nikita zusammen bei einem Schneegestöber durch die Steppe. Wassili ist ungeduldig und möchte die Stadt schnell erreichen, um dort vor anderen Interessenten ein Stück Wald zu kaufen. Der Schneesturm hatte an Heftigkeit zugenommen und es war geboten, zu pausieren, doch der Herr will in seinem Geschäftssinn immer weitergehen. So verirren sie sich und drohen, bald an Unterkühlung zu sterben. In diesem Bewusstsein und der daraus resultierenden Gleichheit werden die Standesunterschiede zunehmend unwichtig. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Tolstoi-Leo | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kreutzersonate

Die Kreutzersonate.

Posdnyschew, Mörder seiner Frau, wegen Handelns aus Eifersucht freigesprochen, frühzeitig ergraut, mit blitzenden Augen und nervösem Gebaren, hört auf einer längeren Zugfahrt, wie die Reisenden über Liebe als Grundbedingung für eine glückliche Ehe diskutieren – eine Ansicht, die vor allem von einer nicht mehr jungen, nicht sonderlich attraktiven, rauchenden Dame vertreten wird. Ein alter Kaufmann dagegen vertritt rigoros patriarchalische, antiquiert anmutende Ansichten. Endlich, nachdem die meisten ausgestiegen sind, erzählt Posdnyschew seine Geschichte: Als junger Mann, nach Jahren des Alleineseins beschließt er zu heiraten. Obwohl er körperliche Begehrlichkeiten als „tierisch“ ablehnt, ist er von der Sinnlichkeit seiner Frau angezogen und fasziniert, sie bekommen fünf Kinder. Seine Gattin – sie ist eine nun dreißigjährige Schönheit – erfährt, dass sie aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder mehr bekommen darf, damit ist jede körperliche Beziehung zu Ende. Sie widmet sich nun ihren persönlichen Neigungen, besonders dem Klavierspiel. Posdnyschew argwöhnt, dass sie nach einer neuen Liebe Ausschau hält, und er vergeht vor Eifersucht, wenn sie in dem gemeinsamen Haus mit einem Geiger musiziert (die „Kreutzersonate“). So kommt es zur Zuspitzung des Ehekonflikts, er tötet die vermeintliche Ehebrecherin. (aus wikipedia.de) Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Tolstoi-Leo | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Reise um die Welt

Meine Reise um die Welt.

Ein Klassiker unter den Reiserzählungen ist Twains Bericht von seinen Visiten in den Ländern des damaligen British Empire im Jahr 1895. Hier enthalten sind Band 1 und 2.

Meine Reise um die Welt

Meine Reise um die Welt

Format: Taschenbuch.

Meine Reise um die Welt.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Von Clemens zu Twain (aus Wikipedia):

Am 3. Februar 1863 benutzte Samuel Langhorne Clemens erstmals das Pseudonym „Mark Twain“, unter dem er seine schriftstellerische Karriere ernsthaft begann. Mark Twain ist ein Ruf aus der Sprache der Mississippi-Flussschiffer. Er bedeutet „Zwei Faden (rd. 3,65 m; entspricht 4 Yard oder 12 Fuß) Wassertiefe“ und ist eine Erinnerung an seinen Lebensabschnitt als Steuermann auf dem flachen und trüben Mississippi, wo man die Wassertiefe häufig messen musste, um nicht auf Grund zu laufen. Ab 1864 zog Mark Twain kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten: Zunächst nach San Francisco, wo er unter anderem für den damaligen San Francisco Dramatic Chronicle arbeitete. Für Twain war es kurz vor seinem 30. Geburtstag eine Krisenzeit, da er sich, ungewöhnlich für die Zeit, noch nicht für einen Beruf entschieden hatte, hohe Schulden hatte und viel Alkohol trank. Er äußert in einem Brief an seinen Bruder sogar Suizidgedanken. Die Artikel, die in San Francisco entstanden, werden von Fachleuten trotz oftmals fehlender Autorennennung als typische Beispiele für Twains Stil beschrieben. Von San Francisco zog Twain wieder nach Nevada und anschließend nach Kalifornien. Nach einer Reise in das Königreich Hawaiʻi im Jahre 1866 kehrte er nach Kalifornien zurück. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Twain-Mark | Hinterlasse einen Kommentar

Lausbubengeschichten

Lausbubengeschichten.

Die „Lausbubengeschichten“, hier inklusive der in dem Band „Tante Frieda“ veröffentlichten Texte, gehören zu den absoluten Klassikern des bayrischen Humoristen. Thomas Sinn für Humor und die Beschreibungen der manchmal spießbürgerlichen bayerischen Dorfidyllen sind auch heute noch lesenswert und verleiten zu manchem Schmunzeln.

Lausbubengeschichten

Lausbubengeschichten

Format: Taschenbuch.

Lausbubengeschichten.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Ludwig Thoma als Schriftsteller (aus Wikipedia):

1897 zog Thoma nach München um, wo er mit den Mitarbeitern der 1896 von Albert Langen gegründeten satirischen Wochenschrift Simplicissimus in Kontakt kam. Es folgten erste Veröffentlichungen in dieser Zeitschrift unter dem Pseudonym „Peter Schlemihl“. 1899 gab er seine Tätigkeit als Rechtsanwalt auf und wurde fester Mitarbeiter des Simplicissimus, ein Jahr später dessen Chefredakteur. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter Meisterwerke der Literatur, T, Thoma-Ludwig | Hinterlasse einen Kommentar