Archiv der Kategorie: M

Geschichte von Florenz

Geschichte von Florenz.

Machiavelli blieb zu seiner Zeit wenig anderes übrig, als sich mit der Präsenz der Medici zu arrangieren. Im Auftrag von Kardinal Giulio de‘ Medici selbst schrieb Machiavelli die Geschichte von Florenz (Istorie Fiorentine). Machiavelli erhielt dafür 100 Florin. In dem Werk beschrieb er die Medici auch positiv, aber geizte nicht mit unterschwelliger Kritik an den damaligen Verhältnissen.

Geschichte von Florenz

Geschichte von Florenz

Format: Taschenbuch.

Geschichte von Florenz.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Florenz (aus Wikipedia):

Florenz (italienisch Firenze [fiˈrεnʦe]) ist eine italienische Großstadt mit 382.808 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). In der Metropolregion leben 1,5 Millionen Menschen. Florenz ist Hauptstadt sowie größte Stadt der Toskana und der Metropolitanstadt Florenz. In Italien ist Florenz die nach Einwohnern achtgrößte Stadt.

Florenz ist für seine Geschichte berühmt. Als Zentrum des mittelalterlichen europäischen Handels- und Finanzwesens war es eine der reichsten Städte des 15. und 16. Jahrhunderts. Florenz gilt als die Wiege der Renaissance. Aufgrund seiner kulturellen Bedeutung – insbesondere für die bildende Kunst – wird es schon seit dem 19. Jahrhundert auch als das „italienische Athen“ bezeichnet. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Machiavelli-Niccolo, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Anton Reiser

Anton Reiser.

Dieser psychologische Roman verdient wegen seiner Schilderung der Städte Hannover, Braunschweig, Erfurt und Gotha und wegen seiner Darstellung der theatralischen und der religiösen Verhältnisse jener Zeit eine hohe Anerkennung als kulturhistorisches Werk. Er ist geschickt komponiert, hält den Leser in Spannung und gibt ein abgerundetes Bild der Entwicklung eines Individuums. Der Hauptwert des Buches liegt aber darin, dass das geschilderte Individuum der Autor selbst ist, dass er sich als ein Objekt betrachtet und dass er das allmähliche Werden und Reifen seiner geistigen und sittlichen Fähigkeiten schildert.

Anton Reiser

Anton Reiser

Format: Taschenbuch.

Anton Reiser.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.dehugendubel.de

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Kurzbiographie Karl Philipp Moritz (aus Wikipedia):

Moritz wuchs in ärmlichen, von Quietismus und Pietismus geprägten Verhältnissen auf. Sein Vater war Militärmusiker. Eine Hutmacherlehre in Braunschweig brach er wegen unerträglicher Behandlung ab. Sein Konfirmationspfarrer entdeckte seine Begabung und ermöglichte ihm, mit Hilfe eines Wohltäters ab 1771 das Ratsgymnasium in Hannover zu besuchen. Moritz’ Ausbildungs- und Schulzeit ist in bis dahin beispielloser Schonungslosigkeit im autobiographisch gefärbten psychologischen Roman Anton Reiser verarbeitet. Nach mehreren vergeblichen Versuchen, Schauspieler zu werden – 1776 hatte er sich noch als Theologiestudent in Erfurt eingeschrieben –, wurde Moritz über die Stelle eines Informators am Potsdamer Militär-Waisenhaus 1778 Lehrer am Berlinischen Gymnasium zum Grauen Kloster, wo er 1784 Gymnasiallehrer wurde. Seit 1779 Freimaurer, hatte Moritz Kontakt zu den führenden Berliner Aufklärern. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Moritz-Karl Philipp | Hinterlasse einen Kommentar

Der Golem

Der Golem.

Frühes 20. Jahrhundert: Der anonyme Erzähler der Geschichte, zu Besuch in Prag, hat vor dem Zu-Bett-Gehen in einem Buch über das Leben Buddha Gotamas gelesen. Er fällt in einen unruhigen Halbschlaf und gleitet in eine Traumwelt, in der er Ereignisse erneut durchlebt, die sich vor mehr als dreissig Jahren im Prager Judenviertel zugetragen haben … Der Golem gehört bis heute zu den absoluten Klassikern der phantastischen Literatur.

Der Golem

Der Golem

Format: Taschenbuch.

Der Golem.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.dehugendubel.de

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Inhaltsangabe „Der Golem“ (aus Wikipedia):

Frühes 20. Jahrhundert: Der anonyme Erzähler der Geschichte, zu Besuch in Prag, hat vor dem Zu-Bett-Gehen in einem Buch über das Leben Buddha Gotamas gelesen. Er fällt in einen unruhigen Halbschlaf und gleitet in eine Traumwelt, in der er Ereignisse erneut durchlebt, die sich vor mehr als dreißig Jahren im Prager Judenviertel zugetragen haben. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Meyrink-Gustav | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Leben und Streben

Mein Leben und Streben.

„Mein Leben und Streben“ ist die Autobiografie des wohl meist gelesenen Abenteuer-Autors Deutschlands, Karl May.

Mein Leben und Streben

Mein Leben und Streben

Format: Taschenbuch.

Mein Leben und Streben.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Zum künstlerischen Schaffen Karl Mays (aus Wikipedia):

Karl May war, insbesondere mit seinen Kolportageromanen, einer der erfolgreichsten Trivialliteratur-Autoren des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Seine Abenteuerromane und Jugenderzählungen wurden in mehr als 33 Sprachen übersetzt und erreichten eine Gesamtauflage von über 200 Millionen. Sie schildern Reisen zu exotischen Schauplätzen, wie in den Wilden Westen und den Vorderen Orient. Dabei wendet er sich von einem christlichen Standpunkt dem Schicksal der unterdrückten Völker zu.

In den Texten lässt sich eine Entwicklung seiner Erzählerfigur feststellen: vom namenlosen Ich, das nur Zuschauer und Berichterstatter ist (Der Gitano, 1875), über ein Zunehmen heroischer Fähigkeiten bis hin zu den völlig ausgestalteten Ich-Erzähler-Helden Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi. Einige seiner Erzählerhelden bleiben ohne Kriegsnamen und werden nur von Freunden und Gefährten (englischer Muttersprache) „Charley“ genannt. Nachdem Ausrüstung und Können (z. B. der Jagdhieb) für alle Ich-Erzähler-Helden schon lange dieselben geworden waren, ging May in Satan und Ischariot (Zeitschriftversion 1893–1896) dazu über, die Ich-Erzähler im Wilden Westen, im Vorderen Orient und in Deutschland mit den jeweils in diesen Regionen gebräuchlichen (Kriegs-)Namen auftreten zu lassen. So identifizierte er die drei Figuren Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Charley mit einem gewissen Dr. Karl May in Dresden. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, May-Karl, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Mühsam Gesammelte Werke

Mühsam Gesammelte Werke.

Erich Kurt Mühsam war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist. Als politischer Aktivist war er maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam. In der Weimarer Republik setzte er sich in der Roten Hilfe für die Freilassung politischer Gefangener ein. Dieser Sammelband beinhaltet die Werke: Judas : Ein Arbeiterdrama, Staatsräson: Ein Denkmal für Sacco und Vanzetti, Unpolitische Erinnerungen, Verse & Prosa.

Gesammelte Werke

Gesammelte Werke

Format: Taschenbuch.

Mühsam Gesammelte Werke.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Erich Mühsams Tod (aus Wikipedia):

Kurz nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 wurde er von der SA verhaftet und 1934 im KZ Oranienburg nach über 16-monatiger „Schutzhaft“ von SS-Männern ermordet. Er solle sich umbringen, sonst würde das die SS tun. Mühsam sagte in der Nacht vor seinem Tod, er werde sich niemals das Leben nehmen.[12] Die Meldung in der nationalsozialistischen Presse lautete: „Der Jude Erich Mühsam hat sich in der Schutzhaft erhängt“. Seine Mithäftlinge traten später dieser Darstellung entgegen und berichteten von der Ermordung Mühsams im Zimmer des Lagerkommandanten. Die internationale Presse meldete den Tod Mühsams als Mord des Naziregimes. Seine Frau Zenzl Mühsam, die er 1915 geheiratet hatte, berichtete von der Übergabe der Leiche Mühsams: Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Mühsam-Erich | Hinterlasse einen Kommentar

Molière Komödien, Band 2

Molière Komödien, Band 2.

Molière (eigentlich Jean-Baptiste Poquelin) war ein französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker. Er ist einer der großen Klassiker und machte die Komödie zu einer der Tragödie potenziell gleichwertigen Gattung. Vor allem erhob er das Theater mehrere Jahre lang zum Diskussionsforum für die Probleme „richtigen“ und „falschen“ Verhaltens in der Gesellschaft seiner Zeit. Dieser Band umfasst die Theaterstücke: Die Zierpuppen, Der Geizige, George Dandin, Tartüff.

Molière Komödien, Band 2

Molière Komödien, Band 2

Format: Taschenbuch.

Molière Komödien, Band 2.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Molières Rückkehr nach Paris und erste Erfolge (aus Wikipedia):

Nach 13 Wanderjahren, in denen er Menschen aus allen Schichten kennengelernt hatte und sein Handwerk als Schauspieler, Theaterdirektor und schließlich auch Autor von Grund auf gelernt hatte, gastierte Molière 1658 in Rouen, wo er dem berühmten Dramatiker Pierre Corneille begegnete. Vor allem aber kam er hier in Kontakt mit „Monsieur“, d. h. dem jüngeren Bruder von Ludwig XIV, Herzog Philippe I. d’Orléans. Dieser lud die Truppe an den Hof nach Paris ein, wo Molière die Tragödie Nicomède von Corneille und seine eigene Farce Le médecin amoureux (Der verliebte Arzt) aufführte. Letztere gefiel dem jungen, gerade erst 20-jährigen König so sehr, dass er der Truppe erlaubte, im Saal des an den Louvre grenzenden Hôtel du Petit-Bourbon zu spielen. Die Sonntage, Dienstage und Freitage gehörten dort allerdings schon einer italienischen Truppe um den Komödianten Tiberio Fiorilli (1608–1694), der wegen seiner Paraderolle als Scaramouche berühmt war. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Molière | Hinterlasse einen Kommentar

Max Havelaar

Max Havelaar.

„Max Havelaar“ erzählt von einem Amsterdamer Kaufmann namens Droogstoppel, der von der Kaffeebörse lebt und genau so dröge ist, wie sein Name verheißt. Aber dann dringt ein ehemaliger und mittlerweile mittelloser Bekannter in sein Leben ein und bittet um seine Hilfe bei der Veröffentlichung eines Manuskripts. Dieses Manuskript erzählt seine eigene Entstehungsgeschichte und handelt von der Karriere des Kolonialbeamten Max Havelaar auf Java in Niederländisch-Indien.

Max Havelaar

Max Havelaar

Format: Taschenbuch.

Max Havelaar.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie Multatuli (aus Wikipedia):

Eduard Douwes Dekker wurde 1820 als Sohn eines Kapitäns in Amsterdam geboren. Nach dem erfolglosen Besuch einer Lateinschule absolvierte er eine Textilhändlerlehre und fuhr dann mit seinem Vater zur See. Als 18-Jähriger war er mit seinem Vater nach Java in die Kolonie Niederländisch-Indien gekommen und fand dort bei der Kolonialverwaltung eine Anstellung. Er heiratete 1846 die verarmte holländische Baronesse Everdina Huberta van Wijnbergen (Tine), mit der er zwei Kinder hatte, Sohn Edu (* 1854) und Tochter Nonni (* 1857), und führte gemeinsam mit ihr ein Leben zwischen Europa und Südostasien. Ab 1866 sah ihn seine Familie nicht mehr. Tine starb am 13. September 1874 in Venedig. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Multatuli | Hinterlasse einen Kommentar

Die Prinzessin und der Kobold

Die Prinzessin und der Kobold.

„Die Prinzessin und der Kobold“ von George MacDonald war, nach dessen eigenen Angaben, das Buch, das J.R.R. Tolkien entscheidend bei der Entstehung von „Der Herr der Ringe“ beeinflusst hat. Das Buch gehört zu den Pionieren der Fantasy-Kinderliteratur und sollte in keinem Regal fehlen. Prinzessin Irene lebt in einem großen Haus, „halb Palast, halb Bauernhaus“, an einem Berg. Sie wird vom gesamten Personal verwöhnt und geliebt, während ihr „Königspapa“ durch sein Reich zieht und seinen Geschäften nachgeht. Sie haben keine Ahnung, dass tief unter ihnen eine Armee Kobolde den Sturm des Hauses plant. Um sie zurückzuschlagen, muss Irene auf die Hilfe des Bergmannsjungen Curdie und ihrer geheimnisvollen, wunderschönen Großmutter, die unbemerkt in einem der Türme des Palastes wohnt, vertrauen ….

Die Prinzessin und der Kobold

Die Prinzessin und der Kobold

Format: Taschenbuch.

Die Prinzessin und der Kobold.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, … Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, MacDonald-George, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Michel de Montaigne Essays

Michel de Montaigne Essays.

Montaignes Hauptwerk begründeten die literarische Form des Essays. Die einzelnen Abschnitte seiner Essais betrachten unterschiedliche Objekte von ebenso unterschiedlichem Rang und reichen etwa von konfessionellen Streitfragen über die Medizin und Heilkunde, zu grundlegenden Problemen menschlicher Erkenntnis, betrachten das zwischenmenschliche Zusammenleben, Hexenprozesse und Aberglauben, Reiten und Pferde in einer kaleidoskopischen Vielfalt.

Michel de Montaigne Essays

Michel de Montaigne Essays

Format: Taschenbuch.

Michel de Montaigne Essays.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.dehugendubel.de

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Wissenswertes zu den Essays (aus Wikipedia):

Mit seinem Hauptwerk, den Essais, begründete Montaigne die literarische Form des Essays, zu Deutsch in etwa „Versuch“. Es entstand in den Jahren von 1572 bis 1592 und erfuhr schon zu Lebzeiten des Autors vier Auflagen. Am 1. März 1580 wurden die ersten beiden Bände seines Essais in Bordeaux bei Simon Milanges, einem imprimeur ordinaire du Roy verlegt. Die einzelnen Bände der Essais wurden in drei Etappen vollendet, der erste Band zwischen 1572 und 1573, gefolgt vom zweiten Band in den Jahren zwischen 1577 und 1580 und schließlich der dritte Band von 1586 bis 1587. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Montaigne-Michel de | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichte der Malerei

Geschichte der Malerei.

Richard Muthers „Geschichte der Malerei“ gehört zu den besten Referenzwerken dieses Genres. Vom Mittelalter bis zum Klassizismus beleuchtet er sämtliche Epochen und Stile der Kunst. Diese Ausgabe beinhaltet alle fünf Einzelbände.

Geschichte der Malerei

Geschichte der Malerei

Format: Taschenbuch.

Geschichte der Malerei.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie Richard Muther (aus Wikipedia):

Muther studierte Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft in Heidelberg und Leipzig und promovierte 1881 mit einer Dissertation über den Schweizer Maler Anton Graff. Er ging nach München, wo er sich mit mittelalterlichen Buchillustrationen beschäftigte und Privatdozent wurde. Dort habilitierte er mit seiner Schrift Die ältesten deutschen Bilderbibeln, die 1883 veröffentlicht wurde. Ab 1885 arbeitete er als Konservator im Kupferstichkabinett in München. In dieser Zeit begann Muther damit, vermehrt kunstbezogene Artikel für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften zu schreiben. Außerdem verfasste er zwei Reiseführer für die Alte Pinakothek in München und die Berliner Gemäldegalerie. Für Aufsehen sorgte er erstmals mit seiner Geschichte der Malerei im 19. Jahrhundert, die 1893/1894 in drei Bänden erschien und umgehend in mehrere Sprachen übersetzt wurde. In dieser greift Muther einige ältere Lehrmeinungen an und ergreift u.a. Partei für den Naturalismus und Neuidealismus. Wegen dieser Auffassungen, aber nicht zuletzt auch durch seinen ungewöhnlichen, sehr bildlichen und teils erotisch angehauchten Schreibstil, mit dem nicht nur ein wissenschaftliches Fachpublikum angesprochen werden sollte, machte sich Muther einige Feinde, z.B. Georg Dehio, gewann aber auch bekannte Sympathisanten wie Felix Dahn, Hugo von Hofmannsthal und Sigmund Freud. Muther gehörte mit dieser Veröffentlichung zu den Ersten, die sich überhaupt wissenschaftlich mit der aufkommenden Modernen Kunst auseinandersetzten. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter M, Meisterwerke der Literatur, Muther-Richard | Hinterlasse einen Kommentar