Archiv der Kategorie: Gaboriau-Emile

Die Akte Nr. 113

Die Akte Nr. 113.

Wie kann aus einem Pariser Bankhaus die unglaubliche Summe von 350.000 Francs verschwinden? Der einbruchsichere Schrank als auch die Kasse sind doch unversehrt! Die Polizei ermittelt, aber tappt im Dunkeln …

Die Akte Nr. 113

Die Akte Nr. 113

Format: Taschenbuch.

Die Akte Nr. 113.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Zum literarischen Schaffen von Gaboriau (aus Wikipedia):

Gaboriaus erster Roman „Die Affäre Lerouge“ fand eine große Resonanz. In dem Buch trat Lecoq erstmals auf, zunächst als Sicherheitsagent, um später zum berühmten Inspektor aufzusteigen. Diese Figur ist modellhaft für den genialen Detektiv, der sämtliche Rätsel dank eines unbestechlichen Verstand über logische Schlussfolgerungen zu lösen vermag. Im Gegensatz zu Sherlock Holmes beruhen die Ermittlungen von Lecoq auf realistischeren Gegebenheiten und auf den neuesten Erkenntnissen der Epoche im Bereich der kriminalistischen Forschung. Die Figur des Lecoq basierte auf der Person von Eugène François Vidocq (1775–1857), der zu Lebzeiten sowohl Dieb als auch Polizist gewesen war und der in seinen Memoiren Fakten und Fiktion miteinander vermischt. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter G, Gaboriau-Emile, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar