Archiv der Kategorie: Ebers-Georg

Uarda

Uarda.

Uarda, ein wunderschönes ägyptisches Mädchen königlichen Blutes, wird mit ihrer Mutter Xanthe nach Theben verschleppt. Rameses, der gerade in der Schlacht von Kadesh den griechischen König besiegt hat, bringt eben diesen nach Theben. Es stellt sich heraus, dass Xanthe dessen Tochter und Uarda seine Nichte ist. Nachdem sich Uarda in den Sohn des Rameses verliebt, erhalten beide den Segen ihrer Väter …

Uarda

Uarda

Format: Taschenbuch.

Uarda.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie Georg Ebers (aus Wikipedia):

Georg Ebers entstammte dem Berliner jüdischen Großbürgertum. Beide Eltern waren zum Christentum konvertiert. Ebers wurde von seiner Mutter nach Keilhau bei Rudolstadt in die dortige Knabenerziehungsanstalt geschickt. Da dort keine Abiturprüfungen abgenommen wurden, besuchte er ab 1852 das Gymnasium in Cottbus. Aufgrund seiner Beziehung zu einer Schauspielerin musste er das Gymnasium verlassen und konnte sein Abitur erst 1857 in Quedlinburg machen. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter E, Ebers-Georg, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schwestern

Die Schwestern.

„Die Schwestern“ ist ein weiterer, historischer Roman des großen Ägyptologen und Schriftstellers Georg Ebers. Er erzählt die Geschichte zweier Schwestern, die in Alexandria im Tempel des Serapis den Göttern dienen sollen …

Die Schwestern

Die Schwestern

Format: Taschenbuch.

Die Schwestern.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie Georg Ebers (aus Wikipedia):

Georg Ebers entstammte dem Berliner jüdischen Großbürgertum. Beide Eltern waren zum Christentum konvertiert. Ebers wurde von seiner Mutter nach Keilhau bei Rudolstadt in die dortige Knabenerziehungsanstalt geschickt. Da dort keine Abiturprüfungen abgenommen wurden, besuchte er ab 1852 das Gymnasium in Cottbus. Aufgrund seiner Beziehung zu einer Schauspielerin musste er das Gymnasium verlassen und konnte sein Abitur erst 1857 in Quedlinburg machen.

Ebers studierte zunächst Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen, wo er sich dem Corps Saxonia anschloss. Bald interessierte er sich mehr und mehr für das alte Ägypten. Sein Lehrer in der Beschäftigung mit den Hieroglyphen war Richard Lepsius. 1865 habilitierte sich Ebers in Jena und wurde Privatdozent, 1869 a. o. Professor für Ägyptologie. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter E, Ebers-Georg, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Nilbraut

Die Nilbraut.

„Die Nilbraut“ ist ein historischer Roman, der in der antiken, ägyptischen Stadt Memphis spielt. Dort soll, da die Flut des Nils und damit der große Erntesegen ausgeblieben sind, eine Jungfrau den Göttern geopfert werden …

Die Nilbraut

Die Nilbraut

Format: Taschenbuch.

Die Nilbraut.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Biographie Georg Ebers (aus Wikipedia):

Georg Ebers entstammte dem Berliner jüdischen Großbürgertum. Beide Eltern waren zum Christentum konvertiert. Ebers wurde von seiner Mutter nach Keilhau bei Rudolstadt in die dortige Knabenerziehungsanstalt geschickt. Da dort keine Abiturprüfungen abgenommen wurden, besuchte er ab 1852 das Gymnasium in Cottbus. Aufgrund seiner Beziehung zu einer Schauspielerin musste er das Gymnasium verlassen und konnte sein Abitur erst 1857 in Quedlinburg machen.

Ebers studierte zunächst Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen, wo er sich dem Corps Saxonia anschloss. Bald interessierte er sich mehr und mehr für das alte Ägypten. Sein Lehrer in der Beschäftigung mit den Hieroglyphen war Richard Lepsius. 1865 habilitierte sich Ebers in Jena und wurde Privatdozent, 1869 a. o. Professor für Ägyptologie. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter E, Ebers-Georg, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Eine ägyptische Königstochter

Eine ägyptische Königstochter.

Der historische Roman stellt das Erstlingswerk des Schriftstellers Georg Ebers dar und erzählt die Geschichte der ägyptischen Prinzessin Nitetis, die den babylonischen Fürsten Cambyses II. heiraten soll. Als allerdings einer seiner Eunuchen Cambyses einflüstert, dass Nitesis eigentlich dessen Bruder Bartja liebe, nimmt das Verhängnis seinen Lauf.

Eine ägyptische Königstochter

Eine ägyptische Königstochter

Format: Taschenbuch.

Eine ägyptische Königstochter.

Taschenbuch-Format I unter anderem erhältlich bei amazon.de, thalia.de, hugendubel.de, …

Taschenbuch-Format II erhältlich bei amazon.de.

Zum Leben von Georg Ebers (aus Wikipedia):

Georg Ebers entstammte dem Berliner jüdischen Großbürgertum. Beide Eltern waren zum Christentum konvertiert. Ebers wurde von seiner Mutter nach Keilhau bei Rudolstadt in die dortige Knabenerziehungsanstalt geschickt. Da dort keine Abiturprüfungen abgenommen wurden, besuchte er ab 1852 das Gymnasium in Cottbus. Aufgrund seiner Beziehung zu einer Schauspielerin musste er das Gymnasium verlassen und konnte sein Abitur erst 1857 in Quedlinburg machen. Read more/Mehr lesen...

Veröffentlicht unter E, Ebers-Georg, Meisterwerke der Literatur | Hinterlasse einen Kommentar